Your browser does not support javascript
  • TSX: MMY
  • FSE: D7Q1

Minen & Liegenschaften

Show printable version of 'Selinsing-Explorationsprogramm' in a New Window

Selinsing

Selinsing-Explorationsprogramm

Hintergrundinformation


Selinsing Drill Results (November 2012-October 2013)

Map
Selinsing Fiscal 2013 DH Location Map (December 2013)


Selinsing Drill Results (July 2011-November 2012)

Map
Lage der RC-Bohrungen auf Selinsing (November 2012)


Map
Lage der Kernbohrungen auf Selinsing (November 2012)
Das Explorationsprogramm auf der Selinsing-Liegenschaft, das am 22. September 2010 bekannt gegeben wurde, zielte auf eine Erhöhung der Vorräte durch Umwandlung der geschlussfolgerten Ressourcen unter der aktuellen Selinsing-Tagebaugrube. Im Rahmen des Programms waren 22 Bohrungen (1.000 Bohrmeter an RC-Bohrungen und 3.000 Bohrmeter an Kernbohrungen) geplant.

Seitdem wurde das Bohrprogramm mit dem Schwerpunkt erweitert, weitere oxidische und sulfidische Erze neben den existierenden Tagebauentwicklungsbereichen zu finden, von der Selinsing-Tagebaugrube die bekannte Vererzung in Streichrichtung nach Norden und Süden auszudehnen und die geschlussfolgerten Goldressourcen in angezeigte Goldressourcen umzuwandeln:
  • 14 Bohrungen (MSMDD001 bis MSMDD014) mit einer Gesamtlänge von 3.013 m wurden im Geschäftsjahr 2011 niedergebracht. Die Kosten betrugen 1,1 Mio. USD. Davon wurden die Bohrergebnisse der Bohrungen MSMDD001 bis 006 in der Pressemitteilung des Unternehmens am 26. Juli 2011 bekannt gegeben.

  • 47 Bohrungen (MSMDD015 bis MSMDD061) mit einer Gesamtlänge von 10.554 m wurden im Geschäftsjahr 2012 niedergebracht. Die Kosten betrugen 2,2 Mio. USD.

Die Bohrergebnisse


(siehe Tabelle 1 unten für bis November 2012 eingegangene Bohrergebnisse)

Die Bohrungen MSMDD035 (51,0 m mit 3,84 g/t Gold zwischen 159,5 und 210,5 m Bohrtiefe), MSMDD025 (65,0 m mit 3,09 g/t Gold zwischen 157,10 und 222,1 m Bohrtiefe) und MSMCD017 (64,58 m mit 2,91 g/t Gold zwischen 188,65 und 253,23 m Bohrtiefe) grenzen eine neue hochgradige Erzlinse zum Teil ab. Diese Erzlinse befindet sich ca. 85 bis 103 m unter der Sohle der aktuellen Tagebaugrube. Zur Bestimmung der vollständigen Ausdehnung muss die Erzlinse noch weiter abgebohrt werden. Diese Bohrergebnisse zeigen, dass sich die Goldvererzung der Selinsing-Lagerstätte entlang einer nach Osten einfallenden tektonischen Zone zur Tiefe fortsetzt. Die Vererzung ist in kataklastischen und mylonitischen Gesteinen mit schwach bis mäßig ausgebildeten Gold führenden Quarzgängen und Quarz-Stockwork-Äderchen beherbergt. Die an der Sohle der Grube 4 aufgeschlossenen Erze sind meist "frische" oder sulfidhaltige Gesteine, die zurzeit in der Anlage aufbereitet werden.

Ermutigt durch das Ergebnis der tieferen Bohrungen bis unter die Tagebaugrube werden weitere Bohrungen zur Abgrenzung der vertikalen und lateralen Erstreckung des Erzkörpers in der Tiefe geplant. Die Zielsetzung ist die Erweiterung der Tagebaugrube bis unter die anvisierte Abbautiefe von RL 400.

Zurzeit sind auf Selinsing und Buffalo Reef drei Explorationsbohrgeräte im Einsatz. Der 2013-Explorationsbohrplan schließt kurze RC-Bohrungen ein, die auf weitere Bereiche mit möglichen oxidischen Ressourcen zielen. Ferner schließt der Bohrplan Kernbohrungen ein, die zur Konsolidierung der Selinsing- und Buffalo-Reef-Ressourcen auf die im Bezirk in Streichrichtung gut abgegrenzte tektonische Zone zielen. Bis zum 1. November 2012 wurden 24 RC-Bohrungen (insgesamt 1.555 Bohrmeter) und 23 Kernbohrungen (insgesamt 3.992 Bohrmeter) auf Selinsing niedergebracht. Die Analysenergebnisse stehen noch aus.

Historische Bohrkampagne

Im Juni 2006 wurden gezielte RC-Bohrungen (Reverse Circulation; Rückspülbohrung) niedergebracht, um die historischen RC-Daten zu bestätigen; die signifikanten Ergebnisse der neun niedergebrachten Bohrungen sind in folgender Tabelle zusammengefasst. Für detailliertere Informationen siehe den technischen Bericht: (Preliminary Assessment Selinsing Gold Project, Malaysia NI 43-101 Technical Report by Snowden Consulting Group, Australia)

Zusammenfassung der Bohrergebnisse:


Bohrung Bohrungstyp von (m) bis (m) Länge des
Bohrabschnitts (m)
Gehalt g/t Au
SELRC 0510 RC 23 29 6 8.33
einschließlich 27 28 1 31.40
SELRC 0510 RC 46 60 14 3.15
einschließlich 39 40 1 41.70
einschließlich 59 60 1 22.40
SELRC 0511 RC 41 49 8 6.60
einschließlich 48 49 1 36.80
SELRC 0512 RC 32 64 32 1.72
SELRC 0513 RC 66 72 6 1.83
einschließlich RC 61 62 1 20.40
SELRC 0514 RC 31 42 11 0.95
SELRC 0515 RC 60 69 9 9.15
einschließlich 65 66 1 35.80
SELRC 0516 RC 24 35 11 4.84
SELRC 0518 RC 2 14 12 2.45
SELRC 0518 RC 25 36 11 4.02
SELRC 0518 RC 42 49 7 12.30
einschließlich 46 47 1 52.90
SELRC 0518 RC 53 67 14 15.52
einschließlich 54 55 1 51.90
einschließlich 57 58 1 60.00
einschließlich 61 62 1 38.90
*Snowden Consulting Group, Australia überwachte die Bohrungen und Beprobung.